Historie

Anhand eines historischen Zeitstrahls möchten wir Ihnen das Medizinische VersorgungsZentrum Radiologie Nuklearmedizin Langenhagen näher vorstellen.

  • 1994

     

    Gründung der Radiologischen Praxis in Langenhagen – Region Hannover – durch Dr. Rogelio Calleja Cancho mit konventionellem Röntgen, Mammographie, Durchleuchtung und Sonographie in Langenhagen und zusätzlich Computertomographie.

  • 1996

    Eintritt von Dr. Andreas Kasperczyk (Radiologie) als Partner und Inbetriebnahme eines Kernspintomographen im Agnes-Karll-Krankenhaus in Laatzen – Region Hannover.

     

    1996

  • 1997

     

    Eintritt von PD Dr. Christiane Ehrenheim, Aufbau der Nuklearmedizin und Inbetriebnahme eines Computertomographen in Langenhagen.

  • 1999

    Eintritt von Dr. Wolfgang Berning als Facharzt für Radiologie.

     

    1999

  • 1999

     

    Eintritt von Dr. Jens Fischer in der Praxis und Erweiterung der Nuklearmedizin sowie Inbetriebnahme eines Hochfeld-Kernspintomographen in Langenhagen.

  • 2003

    Eintritt von Detlef Busche als Facharzt für Radiologie und Austausch
    des Computertomographen (6-Zeiler).

    2003

  • 2004

    Erste Radiologie und Nuklearmedizin in der Region Hannover mit integrierter standortübergreifender Vernetzung für ein optimiertes Daten- und Bilddatenmanagement der Patienten (RIS/PACS).

    Erste Radiologie und Nuklearmedizin in der Region Hannover mit zertifiziertem Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001:2000 bzw. DIN EN ISO 9001:2008.

  • 2006

    Inbetriebnahme eines weiteren Hochfeld-Kernspintomographen in Langenhagen.

    2006

  • 2008

     

    Eintritt der Radiologin Rita Bals-Mohammad und Inbetriebnahme eines weiteren Mehrzeilen-Computertomographen (16-Zeiler) in Langenhagen.

  • 2008

    Eintritt des Radiologen und Nuklearmediziners Dr. Sven Bergh in die Gemeinschaftspraxis und PET-CT Kooperation und Digitalisierung des Röntgen und der Mammographie.

     

    2008

  • 2011

    Zertifizierter Kooperationspartner von Tumorzentren des Klinikum Region Hannover.

  • 2012

    Inbetriebnahme eines 3 Tesla-MR-Tomographen im Agnes-Karll-Krankenhaus in Laatzen (Austausch des 1 Tesla-MRT), mit 70 cm Durchmesser weitergehend „offenes“ MRT.

    2012

  • 2013

    Inbetriebnahme eines Strahlensparenden 64-Zeilen-Computertomographen sowie eines weiteren 1,5 Tesla-MR-Tomographen in Langenhagen.

  • 2016

    Gründung des Medizinischen VersorgungsZentrums Radiologie Nuklearmedizin Langenhagen GbR mit den ausgelagerten Praxisräumen im Agnes-Karll-Krankenhaus (MRT), in der Lister Straße (MRT, CT) und in der Rundenstraße (PET-CT).

    Erneuerung zweier Ultraschallgeräte.

    2016

  • 2017

    Erneuerung eines strahlensparenden Mammographiegerätes mit Tomosynthese (Schichtaufnahmen mit 2D- und 3D-Auswertung), Erneuerung Gammakamera Symbia Evo, Aufrüstung des MR Lister Straße Symphony TIM, Aufrüstung eines MR in Langenhagen Symphony TIM.

  • 2018

    Eintritt von Torsten Duckert, Facharzt für Radiologie/Neuroradiologie.

     

    2018

  • 2018

     

    Eintritt von Dr. med. Gesche Tees, Fachärztin für Radiologie.

  • 2020

    Eintritt von Dr. med. Niels Hellige, Facharzt für Radiologie.

     

    2020

  • 2020

     

    Inbetriebnahme des modernen strahlensparenden Röntgengerätes. Es verwendet moderne dosiseffiziente Detektoren, die eine hohe Bildqualität bei niedrigerer Patientendosis ermöglichen. Ein höhenverstellbarer Tisch mit ’schwimmender‘ Tischplatte erleichtert die Positionierung des Patienten.

  • 2021

    Umbau, Erweiterung und Modernisierung des Anmeldebereiches für eine noch bessere Patientenannahme. Für Patienten im Rollstuhl wurde ein zusätzlicher Platz in Augenhöhe geschaffen.

     

    2021

Sie haben Fragen an uns?

Hier geht es zu den Kontaktdaten aller Standorte.

Hier können Sie einen Befundbericht, als passwortgeschützte PDF-Email-Anlage anfragen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Untersuchungstermin per Email anzufragen.

Hier können Sie einen Untersuchungstermin online buchen.